Freitag, 30. Mai 2014

MEINE 10 AKTUELLEN LIEBLINGSLACKE IM MAI

Bunter, knalliger, schöner!  Bevor der Mai  2014 vorbei ist,  zeige  ich euch noch schnell meine  Lieblingslacke
von diesem Monat! Ganz nach  dem Motto  "Glitter &  Barbie Pink"!  Seit  dem vorletzten  Outfitpost mit dem
H&M - Rock und den Plateau Highheels mit knallpinker Sohle bin ich ja etwas verliebt in die Farbe, auch wenn
ich  eigentlich  rosa  und  pink  nicht  so  gerne  mag  und  auch  nicht  der  typische  Girlie -Typ  bin  (... und
höchstwahrscheinlich  auch   niemals sein  werde )!  Aber  solch   eine  Phase   muss   auch   mal   sein,  oder?




































Zu meiner Auswahl kann ich nicht sagen warum, wieso, weshalb ich mich gerade für diese Farbe  oder für den 
Nailtopper entschieden habe. Wenn mir was gefällt dann braucht es meist keinen Grund. Es passiert einfach...

Den Chanel - Lack  habe ich geschenkt bekommen und mag den sehr dunklen Rotton sehr gerne, weil er immer 
elegant wirkt, sowie der etwas hellere daneben von P2! Die Pinken Lacke sind auch ganz toll!Alle drei sind sehr 
knallig & lassen sich super zu hellen Jeans oder zu schwarz/weiß Kombinationen tragen.  Mit ganz besonderem 
Effekt gibt's  den von Clarie's!  Den habe ich in Hamburg gekauft für etwa 5 € (...die sich absolut lohnen!). Die
anderen Lacke sind dann mit Glitzer & Toppings! Ich liebe solche  Lacke & kann  dann meist nicht widerstehen 
alle zu kaufen! Der ganz schwarze mit buntem  Glitter ist auf  jeden Fall ein Blickfang! Ganz ganz neu habe ich 
den weißen Lack von  Yes Love! Den habe ich erst vor einer Woche zusammen mit dem Neopinken  in unserem 
neuen Jumex Store gekauft!  Leider kam er erst auf einem Finger zum Einsatz, aber ich kann schon mal soviel 
dazu sagen: er ist perfekt für diesen Sommer!

Samstag, 24. Mai 2014

SPRING FEVER IN SOFT BLUE & PURE NUDE






























Wie heißt es in einem altbekannten deutschen Gedicht von Eduard Mörike:"Der Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte  [...]"  und immer wieder kommt es mir in den Sinn, wenn jedes Jahr alles neu
erblüht und die  Temperaturen   angenehmer werden.  Dabei  zählt  es noch  nicht  einmal im entferntesten zu
meinen  Lieblingsgedichten.  Und  trotzdem  ist  es  jedes  Jahr wieder da!  -  Genauso  wie der Frühling auch!



Ganz inspiriert  vom  Frühling habe ich mich auch mal an ein "nicht schwarzes" Outfit gewagt! Es ist gar nicht 
so einfach kein schwarz zu kombinieren.Schon gar nicht, wenn der Kleiderschrank zu 80 Prozent aus schwarzer 
Kleidung besteht. Selbst meine Schuhe sind fast alle schwarz! Hier und da gibt es ein paar wenige Ausnahmen, 
wie meine neuen Spitzenheels.Die sind jetzt schon meine heimlichen Favoriten für diesen Frühling & Sommer!




















Outfit: Lederjacke: Miss Selfridge / Tanktop: New Yorker / Boyfriend Jeans: Freesoul / Schuhe: www.jepo.de

Freitag, 23. Mai 2014

MEIN KLEINER TASCHEN GUIDE

Wir sind Frauen.  Wir sind  verrückt nach  Mode, Schuhen und Taschen (Die meisten von uns jedenfalls). Und 
trotzdem stolpert man über Dinge von denen man nicht ganz die Ahnung hat.Das ist mir beim Onlineshopping 
letztens wieder passiert als ich mich  nach Taschen umschauen wollte. Schnell auf Taschen geklickt, wird man 
gefragt nach welcher Art von Tasche man denn sucht.Shopper,Tote Bags oder Handtaschen? Klar, die Begriffe 
haben wir doch alle schon einmal gehört oder gelesen, aber wissen wir denn eigentlich genau wie diese vielen  
Taschen zu den vielen Namen aussehen oder  wo denn der Unterschied zwischen den einzelnen Modellen liegt? 

Ich habe  mir  hier eine kleine  Übersicht  zusammengebastelt! Es  sind nicht alle Taschen die es auf der Welt 
gibt,aber ich denke es sind die Wichtigsten(+Schönsten)auf jeden Fall dabei!Und vielleicht hilft es dem einen 
oder anderen auch ein ganzes Stück weiter sich in dem riesigen Handtaschen-Dschungel zurecht zu finden!!



























Die beliebtesten Modelle gibt es z. Z. von zwei großen Designerhäusern!  Die Birkin Bag von Hermés ist eines 
der beliebtesten & teuersten Taschenmodelle überhaupt! Sie wurde erstmals Anfang der 80er Jahre entwickelt 
& ist seit 1984 auf dem Markt!Sie ist bis heute ein Klassiker,genau wie ihr Vorgänger: Die Kelly Bag. Sie wird 
seit 1935 handgefertigt! Die Celiné Bag überzeugt durch ihr trapetzförmiges Design und zählt zu "den"It-Bags!  

Die Clutch ist eine Abendtasche ohne Henkel oder Trageriemen.Sie fand ihre Beliebtheit in den 20er Jahren &
hatte in den 50er Jahren durch Dior ihr Comeback.Ähnlich ist die Pochette. Sie besitzt im Vergleich zur 
Clutch 
einen Trageriemen! Die Circle Bag (dt. runde Tasche) kennt man noch aus Kindertagen und findet seit diesem 
Jahr neuen Anklang mit erwachsenem Design! Besonders die Modelle von Olympia Le Tan sind zauberhaft!

Der Weekender ist eine Reisetasche, besonders gegeeignet für Kurztrips und ist bequem tragbar! Die Satchel 
Bag erinnert an alte Schultaschen aus Leder. Das ist das Hauptmerkmal von diesen Taschen! Alexa Chung und 
Mulberry haben diese Form vor einigen Jahren zu neuem Leben erweckt und sie zu einem Must Have gemacht! 
Die  Bucket Bag  erlebt diesen Sommer auch ein modisches Revival! Die sackartige schlichte Form  überzeugt 
mit frischen neuen Farben und aktuellen Trendmustern, sowie Stickereien!

Zum Einkaufen ist der Shopper der perfekte Begleiter!Die ausladende Form & der Stauraum sprechen für sich!
Ganz anders ist die Buckle Bag!  Ihr Zeichen sind die  vielen Schnallen!  Die Tote Bag ist ein größeres Taschen-

modell mit so kurzen Henkeln, sodass man sie nur in der Hand oder am Unterarm tragen kann!

Der Backpack (dtRucksack) ist schon lange ein treuer Begleiter!Zur Schule, zum Wandern oder auch als trend-
aktuelles Accessoire macht er eine gute Figur,wie man an den aktuellen Kollektionen sehen kann! Er bietet viel 
Stauraum durch  verschiedene Fächer & Außentaschen!  Und ist zudem ganz locker durch zwei Trageriemen auf 
dem Rücken zu Tragen! Die Belt Bag (dt.Bauchtasche) wird frontal oder seitlich durch einen Gurt um den Bauch 
oder eher auch um die Hüfte  befestigt und getragen!  Die Baguette Bag  ist schmal, länglich, klein und besitzt
meist 
Henkel! Sie erinnert an ein Baguette - daher der Name! So richtig populär wurde sie Ende der 90er Jahre 
durch den Film  "Sex and the City" , indem  die Hauptdarstellerin "Carrie" eine Baguette Tasche von Fendi trug!

Dienstag, 6. Mai 2014

KNALLIGES NEON PINK & ELEGANTES SCHWARZ

Kennt ihr das auch, wenn euer Outfit  farblich so  perfekt zusammenpasst,  dass ihr euch freut wie ein kleines 
Kind? Mir geht es ab und zu tatsächlich so. Wieso, weshalb und warum kann ich gar nicht genau erklären. Aber 
ich finde es einfach toll, wenn alles bis ins kleinste Detail  aufeinander abgestimmt ist. ♥  






































So auch bei diesem Outfit:  Den schwarzen Bleistiftrock  mit pinkem  Lippen-Print habe ich vor 3 Wochen von
meinem Freund geschenkt bekommen. Eine Woche später kamen die schwarzen Lack Highheels dazu und erst 
eine weitere Woche später ist mir dann aufgefallen, dass sie farblich so wahnsinnig gut zum Rock passen. Die 
Idee gefiel mir und ich war so begeistert, dass ich das Outfit gleich ausprobieren musste! Wie gefällt es euch?































Für ein auffälligeres  Styling  sind die Highheels einfach perfekt. Eigentlich würde ich sie eher für Abends zum 
Weggehen anziehen,aber nur dafür wären sie mir einfach viel zu schade!Damit es etwas alltagstauglicher wird 
habe ich eine coole  Lederjacke und ein ganz schlichtes  weißes Top dazu kombiniert. Aber auch für einen stil-
vollen Cocktailabend mit Freunden reicht es auch locker!Wenn es dann aber doch noch etwas eleganter wirken 
soll, kann man einfach ganz schnell die Lederjacke gegen einen einfachen schwarzen Blazer tauschen.






































Outfit:  Schwarze Kunstlederjacke: H&M/ Tanktop: New Yorker/Statementkette: Promod/ Bleistiftrock: H&M/ 
Lederband: H&M/ Pinkes Nietenarmband: Kik Textikdiscount/ Schmuckarmband: No Name/ Schuhe: Jepo.de

Sonntag, 4. Mai 2014

REAL VS. STEAL | 5

Mode muss nicht immer teuer sein.Wenn es nur rein um's Design geht dann reicht auch meist die günstigere 
Variante.  Gerade bei hochwertigen Designer Pieces, die locker mehrere Hundert oder Tausende Euro kosten
ist das Budget nicht immer vorhanden &  ich persönliche sehe es oft nicht ein mehrere Scheine hinzublättern 
für ein Trendteil, welches  spätestens  in der  übernächsten  Saison für immer in den Schrank verbannt wird!

Die Lederjacke von Sheinside habe ich auch in meinem Kleiderschrank hängen & finde sie immer noch wahn-
sinnig toll! (Für meine Tragebilder könnt ihr HIER , HIER oder HIER klicken.) Sie ist aus echtem Ziegenleder. 
Bei  der teureren  Variante von  Cigno Nero  vermute ich ganz stark, dass  die Lederqualität höher angesetzt 
wurde. Sonst wäre der Preis nicht gerechtfertigt.  Auch bei den  Highheels mit  goldenen Sternchen  habe ich 
eine tolle Alternative gefunden.Die Designerschuhe von Guiseppe Zanotti sind immer ein Traum,aber für gut 
2000€ echt etwas überzogen, wie ich finde.  Für die Variante von Jepo bezahlt man schlappe  27,99€ und hat 
(fast) genau den selben Schuh in sehr guter Qualität!Ich habe schon öfter dort Schuhe bestellt und bin immer 
begeistert was für eine hochwertige  Verarbeitung und Qualität ich zum kleinen Preis bekomme! Wie seht ihr 
das: Kauft ihr immer das Original oder greift ihr auch auf günstigere Alternativen zurück?